Auto Import Schweiz

Auto Import Schweiz - Leitfaden
Auto Import Schweiz (Symbol-Bild)

Sie planen ein Fahrzeug in die Schweiz zu importieren? Mit Hilfe unserer "Auto Import Schweiz"-Checkliste ist dies kein Problem. Diese Anleitung wird Sie beim Import an die Hand nehmen und die einzelnen Punkte verständlich erkären. Dabei sprechen wir alle Schritte an, die zu unternehmen sind, vom Kauf über die Zollabwicklung bis hin zur Zulassung. Mithilfe dieses Guides erfahren Sie nicht nur die einzelnen Prozesse sondern wir halten auch einige Tipps bereit, wie Sie bares Geld sparen können.

Jetzt direkt zum Abgabenrechner Auto Import in die Schweiz

Der Fahrzeug-Kauf im Ausland (Vorbereitung auf den Auto Import Schweiz)

Bereits beim Kauf des Fahrzeugs im Ausland gilt es einige Dinge zu beachten. Wenn Sie hier flexibel sind und die richtigen Tricks anwenden, können Sie später bares Geld sparen. Dabei erscheinen manche Angebote auf den ersten Blick zwar lukrativ, bei genauerem Hinsehen können Sie aber sogar ein besseres Auto für weniger Geld importieren.

Wahl des Fahrzeugs / CO2-Abgabe

Im Internet gibt es mittlerweile sehr viele Plattformen, über die Sie attraktive Angebote für ein neues Fahrzeug finden. Zwei Plattformen für Gebraucht- und Neufahrzeuge sind z.B. www.mobile.de und www.autoscout24.de, falls Sie das Fahrzeug in Deutschland kaufen möchten. Soll es ein Neuwagen sein oder genügt Ihnen auch ein gebrauchtes Fahrzeug? Die Angebote für Neuwagen im Ausland sind günstig. Doch beachten Sie: Fahrzeuge, die zum Zeitpunkt des Kaufs weniger als 6 Monate im Ausland zugelassen waren, sind CO2-Abgabepflichtig. Ein vermeintliches Schnäppchen kann also nach Hinzurechnen der Einfuhrabgaben und der CO2-Abgabe später zu einem viel teureren Kauf werden, als angenommen. Hierbei sind Fahrzeuge mit kleinem Motor und somit weniger CO2-Ausstoß meist CO2-Abgabenfrei. Doch gerade SUVs, Sportwagen oder andere Fahrzeuge mit viel PS können hier schnell teuer werden (siehe Bundesamt für Strassen).

Unser Tipp: Wenn Sie ein relativ neues Fahrzeug mit großem Motor möchten, achten Sie darauf, dass die 1. Inverkehrsetzung des Fahrzeugs mindestens 6 Monate zurückliegt. So sparen Sie bares Geld. Sollten Sie dennoch ein CO2-pflichtiges Fahrzeug kaufen wollen, haben wir einen Spar-Tipp für Sie in Punkt 4.2. erklärt. Berechnen Sie jetzt online ob Ihr Fahrzeug CO2-Abgabepflichtig ist: zum CO2-Abgabenrechner

Wahl des Verkäufers / Mehrwertsteuer Rückerstattung

Wenn Sie auf Online Automobil-Plattformen unterwegs sind, warten Millionen von Angebote auf Sie. Doch welchen Verkäufer und welches Angebot sollten Sie hier wählen? Spielt das wirklich eine Rolle ob das Auto von einem Händler verkauft wird oder geht das nicht auch von einer vertrauenswürdigen Privatperson?

Ja es spielt eine Rolle, denn hier können Sie viel Geld sparen. Gerade relativ junge, gebrauchte Fahrzeuge werden oftmals von mehrwertsteuer-pflichtigen Händlern verkauft. Dabei handelt es sich z.B. um Vorführwagen, Mietfahrzeuge, Leasing-Rückläufer, Firmenwagen etc. Wenn Sie bei der Fahrzeug-Ausschreibung sehen, dass die "Mehrwertsteuer ausweisbar" ist bzw. das Angebot "inkl. 19% MWST" ist, dann können Sie später nämlich die deutsche Steuer zurückerstattet bekommen.

Würden Sie also ein Auto für 11.000 EUR von einer Privatperson kaufen, würden Sie keine Steuer zurückerstattet bekommen, da Sie auch keine deutsche Steuer bezahlt haben. Würden Sie das gleiche Auto von einem mwst-pflichtigen Händler für 11.900 EUR kaufen, so bekämen Sie 1.900 EUR zurückerstattet. Trotzdem das Auto also auf den ersten Blick teurer ist, sind Sie insgesamt günstiger dran. Bitte beachten Sie jedoch, dass Sie von Händlern, die keine Mehrwertsteuer ausweisen auch keine MWST zurückbekommen. Dies leigt daran, dass es sich hier um einen Sonderfall handelt (nicht steuerpflichtig).

Die Ausfuhr des Fahrzeugs (Auto importieren aus Deutschland)

Bei der Vorbereitung zur Überführung gilt es einige Dinge zu berücksichtigen, damit Sie später bei der Zollabwicklung und im Falle einer Polizei-Kontrolle keine Probleme bekommen.

Erstellung des Ausfuhrbegleitdokuments (ABD)

Bevor Sie das in Deutschland gekaufte Fahrzeug nun in die Schweiz einführen können, müssen Sie dieses zunächst aus Deutschland ausführen. Hierfür muss ein sogenanntes Ausfuhrbegleitdokument, auch ABD genannt, erstellt werden. Dieses können Sie entweder selbst erstellen oder von einer Zollagentur erstellen lassen. Nachdem die Ausfuhrfreigabe vom Zollamt erteilt wurde, darf das Fahrzeug aus Deutschland ausgeführt werden.

Ausfuhrkennzeichen und Versicherung

Für den Transport des Fahrzeugs auf eigener Achse muss dieses mit einem Kennzeichen versehen werden. Dabei ist es allerdings nicht erlaubt, ein Schweizer Kontrollschild zu verwenden. Es muss sich also um ein spezielles Ausfuhrkennzeichen handeln. Dieses bekommen Sie kostenpflichtig direkt bei der Zulassungsstelle in Deutschland am Ort des Verkäufers des Fahrzeugs. Dabei muss gleichzeitig auch eine Versicherung abgeschlossen werden. Somit sind Sie und andere Verkehrsteilnehmer im Falle eines Unfalls ausreichend geschützt. Die Kosten für das Ausfuhrkennzeichen liegen je nach Zulassungsstelle und Versicherung bei ca. 20-100 EUR.

Alternativ kann das Fahrzeug auch mit dem regulären deutschen Kennzeichen des Verkäufers überführt werden, solange ein Versicherungsschutz für den Fahrer besteht.

Eine weitere Alternative ist die Überführung ohne Kennzeichen und Versicherung, z.B. auf einem Anhänger oder auf einem Autotranspoter. Sollten Sie hierzu ein Angebot wünschen, kontaktieren Sie uns bitte.

COC / EG-Konformitätsbescheinigung

Beim Kauf des Fahrzeugs sollten Sie im Regelfall das Original COC Papier vom Händler erhalten. COC steht auf englisch für Certificate of Conformity = EG-Konformitätsbescheinigung. Dieses Dokument brauchen Sie später, um das Fahrzeug in der Schweiz zulassen zu können. Sollte das Dokument nicht mehr vorhanden sein, so können Sie dieses direkt beim Hersteller nachbestellen. Alternativ gibt es auch die Möglichkeit, das Fahrzeug ohne COC einzulösen. Hierfür sind dann aber andere Dokumente und Angaben erforderlich. Mehr dazu erfahren Sie direkt beim Strassenverkehrsamt Ihres Kantons, z.B. in diesem Schreiben des Strassenverkehrsamt Luzern.

Die Einfuhr des Fahrzeugs (Auto Import Schweiz)

Bei der Einfuhr des Fahrzeugs kommen zum einen die Kosten für die Einfuhrabgaben auf Sie zu und zum anderen die Kosten für die Dienstleistung des Zollagenten. Nachfolgende haben wir die Formel für Sie zusammengestellt.

Einfuhrabgabenberechnung - Auto Import Schweiz Kosten Rechner

Je nach Fahrzeug fällt zunächst ein Gewichtszoll an. Dieser beträgt i.d.R. 12.- CHF pro 100 kg Gewicht des Fahrzeugs. Für ein kleineres und somit leichteres Auto fallen also weniger Zölle an, da das Gewicht niedriger ist. Im Durchschnitt kann man davon ausgehen, dass ca. 150-200 CHF Zölle pro Fahrzeug-Import anfallen.

Zusätzlich zu den Zöllen kommen 4% Automobilsteuer auf den Fahrzeugwert hinzu. Bei einem Fahrzeugpreis von 9.000 EUR = umgerechnet ca. 10.000 CHF würden also 400 CHF Automobilsteuer anfallen.

Auf die Zölle und auf die Automobilsteuer sowie auf den Fahrzeugwert fallen dann insgesamt nochmal 7,7% MWST an. Bei oben genanntem Wert wären dies also 200 CHF Zölle + 400 CHF Automobilsteuer + 10.000 CHF Fahrzeugwert = 10.600 CHF à 7,7% MWST = 816,20 CHF. Die gesamten Einfuhrabgaben wären somit 200.- + 400.- + 816.20 CHF = 1416.20 CHF

Hier ein anderes Rechenbeispiel: Der Kaufpreis eines Fahrzeugs beträgt 22.000 EUR. Umgerechnet in CHF wären dies x1,1 = ca. 24.200 CHF + 200 CHF Zölle = 24.400 CHF. Hinzu kommen (24.200 x 4%) = 968 CHF = 25.368 CHF. Zuzüglich 7,7% MWST auf 25368 CHF Zölle und Automobilsteuer und den Fahrzeugwert = 1953,35 CHF. Die gesamten Einfuhrabgaben sind also 1953,35 CHF MWST + 1168 CHF Zoll/Automobilsteuer = 3121,35 CHF.

Einfuhrverzollung

Gerne nehmen wir die Einfuhrverzollung für Sie vor. Hierfür benutzen wir eine spezielle Zollsoftware, welche direkt an das System des Zolls angebunden ist.

Zulassung des Fahrzeugs

Bevor Sie das Fahrzeug zulassen / einlösen können, müssen Sie die Einfuhrabgaben bezahlt haben. Anschließend können Sie einen Termin mit dem Straßenverkehrsamt vereinbaren. Dort müssen Sie dann das Formular 13.20A vorzeigen, welche wir mit der Einfuhrverzollung für Sie erstellt haben.

MFK nach dem Auto Import Schweiz / Fahrzeug einlösen

Um das Fahrzeug in der Schweiz einlösen zu können, müssen Sie grundsätzlich immer eine vollständige Abnahmeprüfung von der MFK (Motorfahrzeugkontrolle) durchführen lassen. Nachdem das Fahrzeug verkehrstauglich ist, erhalten Sie die neuen Kontrollschilder.

Co2-Abgabe / Spar-Tipp

Um CO2-Abgaben zu sparen, gibt es sogenannte CO2-Börsen. Dort kann das Kontingent von emissionsarmen Fahrzeugen erworben werden, um emissionsstärkere Fahrzeuge einzuführen. Mehr dazu erfahren Sie auf der Seite des ASTRA: Liste der CO2-Börsen